Innenarchitektur Arztpraxis

Hell & natürliche Materialien

Die Materialanforderungen, die an die Innenarchitektur Arztpraxis gestellt wurden, sollten Helligkeit und Natürlichkeit miteinander verbinden.

Eine helle und freundliche Atmosphäre im Empfangsbereich heißt die Patienten schon beim Betreten der Räume willkommen.

Die Verwendung von natürlichen und gleichzeitig pflegeleichten Materialien unterstreicht den ökologischen und nachhaltigen Charakter der Praxis.

So wurde der geräumige Empfangsbereich mit einem Tresen aus freundlich wirkendem Escheholz gearbeitet und teilweise naturfarben geölt, welches den authentischen Charakter des Naturmaterials hervorhebt. Im unteren Bereich gewinnt der Naturstoff Holz durch den Anstrich mit weißpigmentiertem Öl einen frischen und leuchtenden Ausdruck.

Der Linoleumboden mit den vielschichtigen warmen Farbtönen unterstreicht die klare Linienführung des Interieurs und gibt ihr gleichzeitig einen behaglichen Tonus.

Der Kurzzeitwartebereich vis-á-vis des Tresens, in Form einer schlichten Bank aus Esche mit abgewinkelten Beinen, korrespondiert stilistisch harmonisch mit seinem Gegenüber.

Die Gemälde der Künstlerin Andreas Ridder unterstreichen in ihrer ruhigen Bildaussage und pastelltonigen Farbgebung das Gesamtkonzept der realisierten Innenarchitektur.

Fotograf: Joachim Müller

 

> Weitere Raumprojekte >